1 Ankunft Indira Gandhi int. Airport Delhi und Abholung ins Hotel.
Einweisungen und erstes Einfahren auf euren ENFIELDS
2 Delhi - Mandawa, ca. 6,5 Std Fahrt bei 260 km
3 Mandawa - Bikaner, ca. 3Std Fahrt bei 160 km
4 Freier Tag zur Besichtigung von Bikaner
5 Bikaner - Jaisalmer, ca. 8 Std für 320 km
6 Jaisalmer, freier Tag für Besichtigungen und individuelle Ausflüge
7 Jaisalmer - Jodhpur, ca.6 Std Fahrt auf 260 km
8 Jodhpur - Udaipur, 6,5 Std Fahrt für 300 km
9 Udaipur - Pushkar, ca. 6 Std Fahrt auf 290 km
10 Pushkar - Jaipur, 3 Std für 160 km
11 Jaipur - Agra, ca. 6 Std für 238 km
12 Agra - freier Tag zur Besichtigung des berühmten Taj Mahals
13 Agra - Delhi, 5 Std, auf 205 km
14 Letzte Übernachtung in Delhi und Abflug

Gesamtstrecke ca. 2200 km/14 Tage

Rajasthan - Taj mahal


Eine Reise auf der „Königlichen Enfield“ durch das Land der Könige ist sicherlich eine Erfahrung, die man noch lange in bunten Farben und exotischen Gerüchen erinnern wird.
Rajasthan gehört mit zu den buntesten und vielfältigsten Regionen Indiens.Viele der Städte haben einst zu den wohlhabendsten in Indien gehört und zahlreiche eindrucksvolle Bauwerke lassen sich hier bewundern.
Wir besuchen die “pinke Stadt” Jaipur, das “Venedig des Orients” Udaipur, die “blaue Stadt” Jodhpur und Jaisalmer – die “Perle Rajasthans”. Pushkar rund um den „Holy Lake“ ist die Hochburg der Brama Verehrung, gehört mit zu den heiligsten Plätzen Indiens und ist ein weiteres Juwel auf unserer Tour.
Während der Motorradtour können wir prunkvolle Paläste und eindrucksvolle Forts besichtigen, die die Maharadschas Indiens hier hinterlassen haben. Einige der Paläste werden während der Reise unser neues zu Hause sein und dabei helfen, nach einem langen Tag auf dem Motorrad zu relaxen. Die Landschaft der Wüste Thar mit seinen Kamelen macht das Bild aus Tausend und eine Nacht perfekt und lässt einen längst vergangene Zeiten nachspüren.

Den Abschluss krönt ein Besuch des legendären Taj Mahal in Agra, der auf einer Indien Reise einfach dazugehört.

Diese Tour stellt keine besonderen Ansprüche an das Können der Fahrer und ist von leicht bis mittelschwer einzustufen. An die Eigenheiten des indischen Straßenverkehrs werden wir behutsam durch einen deutschen Reiseleiter auf dem Motorrad herangeführt.